Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Taxi ATLA Freising GmbH

 

§1 Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich zwischen dem Betreiber der Website Taxi ATLA Freising GmbH und seinen Bestellern

§2 Vertragsabschluss

Eine Buchungsanfrage durch den Besteller erfolgt ausschließlich über das Buchungssystem auf der Website: www.mychauffeur.taxi, Buchung über WhatsApp Message über die WhatsApp Telefonnummer: +49 176 40766771, sowie per Mail mit den Endungen @mychauffeur.taxi. Nach Erhalt der Buchungsanfrage, wird diese umgehend bearbeitet und überprüft. Sollten fehlerhafte Daten oder fehlende Daten bei der Buchungsanfrage auftreten, wird per Mail oder WhatsApp Message diese Daten vom Besteller erfragt. Ein Vertragsabschluss kommt erst dann Zustande, wenn der Besteller vom Betreiber der Website eine Buchungsbestätigung über die Buchungskanäle erhält.

§3 Stornierung und Rücktritt

Der Besteller kann bis spätestens 6 Stunden vor Fahrtbeginn kostenlos die Bestellung über WhatsApp Message oder über das Buchungssystem stornieren. Nach Ablauf der Stornierungsfrist ist der Betrag zu 100% bei nicht antreten der Fahrt vom Besteller zu entrichten.

§4 Haftung

Für verpasste Abflugzeiten und Terminen, beschädigte Gepäckstücke, Tiere, Waren und Güter vom Besteller, wetterbedingte Verspätungen, Verkehrsunfälle, Staus, Straßensperrungen, Streik und unverschuldete Ereignisse von Dritte übernimmt Taxi ATLA Freising GmbH und das zu befördernde Kooperationsunternehmen keine Haftung. Auch alle weiteren dadurch entstandene Folge- und Mehrkosten wird keine Haftung übernommen und abgelehnt.

§5 Ablehnung der Beförderung am Bestellort

Beförderung am Bestellort und zum Bestellzeitpunkt können vom Fahrer abgelehnt werden, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass die befördernde Person(en) eine Gefahr für die Sicherheit des Unternehmens, Fahrzeugs und des Fahrers darstellen. Hierzu zählen insbesondere alkoholisierte Personen, Personen mit ansteckenden Krankheiten und aggressiven und lautstarken Personen. Der gesamte Fahrpreis muss trotz Ablehnung der Beförderung zu 100% vom Besteller beglichen werden.

§6 Ablehnung der Beförderung während der Fahrt

Beförderung kann während der Fahrt vom Fahrer abgelehnt werden, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass die befördernde Person(en) eine Gefahr für die Sicherheit des Unternehmens, Fahrzeugs und des Fahrers darstellen. Hierzu zählen insbesondere alkoholisierte Personen, Personen mit ansteckenden Krankheiten und aggressiven und lautstarken Personen. Die Fahrt wird vom Fahrer sofort beendet und der Fahrgast wird gebeten das Fahrzeug zu verlassen. Der gesamte Fahrpreis muss trotz Ablehnung der Beförderung zu 100% vom Besteller beglichen werden. 

§7 Schlussbestimmungen

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Freising. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

GermanUSA